Abogados y Economistas

Nationaldenkmal

Im Jahre 1905 erbaut, ist das Casa de les Punxes oder auch Casa Terrades ein Werk des modernistischen Architekten Puig i Cadalfach. Das Casa de les Punxes befindet sich in Barcelona, in einem Dreieck, das aus der Avinguda Diagonal, der Calle Rosselló und der Calle Bruc geformt wird.

Der Architekt entwarf ein mittelalterlich anmutendes Gebäude mit Elementen, die an die europäische Gotik erinnern. Eines der Merkmale des Gebäudes sind seine sechs Türme mit ihren kegelförmigen Turmspitzen, die dem Haus seinen Beinamen Casa de les Punxes (Haus der Spitzen) verliehen haben.

Für den Bau der Fassade wurde Backstein verwendet. Sie ist mit einigen dekorativen Paneelen verziert; eines davon, auf dem der Heilige Georg abgebildet ist, trägt die Unterschrift „Sant Patró de Catalunya, torneu-nos la llibertat.“ (Heiliger Patron von Katalonien, gib uns unsere Freiheit zurück). Die Blumendekoration im Stein mit Emporen und Balkonen ist ganz im modernistischen Stil gehalten.

1975 wurde es zum Nationaldenkmal erklärt. 1980 wurde das Gebäude komplett renoviert. Da es sich in Privatbesitz befindet, kann es nicht besichtigt werden.

Die Gispert-Gruppe hat ihren Sitz im Casa de les Punxes seit ihren Anfängen in den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Bild	 Nationaldenkmal ?>
Die Gispert-Gruppe hat ihren Sitz seit ihren Anfängen im Casa de les Punxes.